1. Damen – Handball-Oberliga: Grüppenbühren hält in Stade lange mit

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Handball-Oberliga

Grüppenbühren hält in Stade lange mit

Bookholzberg/Stade. Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sind nach dem 20:29 beim Tabellenzweiten VfL Stade durchaus zufrieden.

Sascha Rajkovic ist Trainer des VfL Stade und als Heißsporn an der Linie bekannt. Seine Handballerinnen sind Zweiter der Oberliga und gewinnen ihre Spiele in aller Regel. Das war auch am Samstag beim 29:20 (17:13) gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg so – dennoch feierten die Gäste einen kleinen Teilerfolg: Sie brachten Rajkovic einen Abend lang auf die Palme. „Er war nicht ganz zufrieden, so wie sich das anhörte“, berichtete Grüppenbührens Trainer Stefan Buß. „Ich denke, sie hatten nicht mit so viel Gegenwehr gerechnet.“

Grüppenbühren ist zwar Vorletzter und wird die Abstiegsränge mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr verlassen. Auf ihrer Oberliga-Abschiedstournee hat das Buß-Team aber Spaß daran gefunden, die Favoriten zu ärgern. So auch in Stade: In der Anfangsphase hielten die Gäste bis zum 3:3 der mal wieder überrageenden Wiebke Möller mit, nach einer Zeitstrafe eroberte Stade dann zwischenzeitlich eine Vier-Tore-Führung. Weiter absetzen konnte sich der Favorit bis Mitte der zweiten Hälfte nicht, Jana Folkerts verkürzte in der 42. Minute auf 18:21 aus Sicht der HSG. Wütende Staderinnen ließen in der Schlussphase allerdings nichts mehr anbrennen, dennoch war Buß sehr zufrieden: „Wir haben uns prächtig verkauft. In dieser Form werden wir noch Spiele gewinnen.“

Ein Artikel von Daniel Niebuhr

via Handball-Oberliga: Grüppenbühren hält in Stade lange mit.