2. Herren – Weser-Ems-Liga: TV Neerstedt II bleibt im Derby eiskalt

Weser-Ems-Liga TV Neerstedt II bleibt im Derby eiskalt

http://www.noz-cdn.de/media/2015/03/30/matti-lehner-tv-neerstedt-ii-handball_full.jpg
Mit sechs Treffern einer der besten Neerstedter: Matti Lehner und die TVN-Reserve bleiben ein heißer Aufstiegskandidat. Foto: Rolf Tobis

Neerstedt. Handball-Weser-Ems-Ligist TV Neerstedt II profitiert gegen Grüppenbühren II von Strafen und der Verletzung des HSG-Keepers und gewinnt 35:27.

Auch eine vierwöchige Spielpause hat die Handballer des TV Neerstedt II nicht davon abgehalten, in der Weser-Ems-Liga den fünften Sieg in Folge einzufahren und Relegationsplatz zwei zu festigen. Vor einer vollen Halle bezwang die Oberliga-Reserve die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II im Landkreisderby mit 35:27 (16:15) und darf sich vier Spiele vor Schluss weiter Hoffnungen auf die Aufstiegsspiele zur Landesliga machen.

Nach acht Minuten sah es so aus, als sollte es eine klare Angelegenheit werden: Zu diesem Zeitpunkt führte Neerstedt mit 6:2. Der überragende Thorben Schachtschneider führte glänzend Regie. Doch Grüppenbühren fand zunehmend besser in die Partie, kam immer wieder über die Außen zum Torerfolg und glich in der 19. Minute zum 10:10 aus. Bis zum 20:19 (37.) blieb die Partie umkämpft, ehe die Gastgeber auf 26:20 (44.) davonzogen. Begünstigt wurde dieser Lauf dadurch, dass HSG-Trainer Andreas Müller mit Sven Jüchter einen Feldspieler ins Tor stellen musste, nachdem sich der etatmäßige Keeper Fabian Ludwig bei einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler verletzt hatte und für acht Minuten das Feld verlassen musste. Zudem schwächten sich die Gäste immer wieder durch Zeitstrafen. Die Gastgeber nutzten konsequent aus. Trotz des stabilen Mittelblocks mit Dominik Krüger und Nico Mönnich konnte die HSG nicht verhindern, dass der TVN auch dank seiner starken Torhüter Dennis Dohle und Yannik Mädler den Vorsprung noch ausbaute.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: DK-Online.de