Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Klostermann bringt Stabilität

Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt 29:26

Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Arg strecken musste sich Handball-Landesligist HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, um in einer kampfbetonten Partie beim VfL Rastede mit 29:26 (15:16) zwei ganz wichtige Punkte mitzunehmen.

Es war kein Spiel für Handball-Feinschmecker, denn besonders die Gastgeber versuchten mit großem kämpferischen Einsatz, den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. Doch das gelang nur im ersten Abschnitt phasenweise, denn als sich das Team von Coach Sven Engelmann darauf eingestellt hatte, lief es bei den Gästen deutlich besser. Allerdings übernahmen die Ammerländer in der Anfangsphase nach einem 1:2-Rückstand das Kommando und setzten sich bis Mitte der ersten Hälfte auf 9:6 ab. Ein Torwartwechsel auf Arne Klostermann zeigte dann bei der HSG schnell Wirkung, denn die Bookholzberger packten nun energischer zu. Zudem stellte Engelmann die Deckung um, so dass Stefan Buß als vorgezogener Spieler den gegnerischen Spielaufbau wesentlich effektiver störte.

Doch immer wieder setzten sich die Rasteder Außenspieler Philipp Fuhrken und Jonas Henseler gekonnt durch, so dass die Gastgeber bis zum 15:11 (24.) ihre Führung verteidigten. In den verbleibenden Minuten bis zur Pause gab die HSG dann aber richtig Gas, und mit je zwei Treffern von Buß und Werner Dörgeloh verkürzten die Gäste den Rückstand.

Auch nach dem Seitenwechsel ging der harte Schlagabtausch weiter, bis zum 18:17 blieben die Gastgeber vorne. Doch zusehends wurde die HSG-Deckung mit Klostermann als starkem Rückhalt sicherer, auch das Umschalten klappte besser. Da sich die Abwehr der Rasteder häufig nur mit Fouls wehren konnte, kassierte der VfL neben Zeitstrafen auch noch Strafwürfe, die von Dörgeloh sicher verwandelt wurden. Als Buß per Gegenstoß zur 21:19-Führung traf, war die Partie gedreht, und Grüppenbühren/Bookholzberg ließ sich über 25:22 nicht mehr aufhalten.

via Landesliga: Klostermann bringt Stabilität | NWZonline.