1. Herren – Handball: Vierkampf im Titelrennen: TS Hoykenkamp schlägt Spitzenreiter FC Schüttorf

Handball: Vierkampf im Titelrennen

TS Hoykenkamp schlägt Spitzenreiter FC Schüttorf

Warfen 31 Tore: die HSG-Handballer um Marcel Donner (rechts). Damit besiegten sie den Wilhelmshavener HV II um Christoph Trinks mit 31:20. Foto: Rolf Tobis

Warfen 31 Tore: die HSG-Handballer um Marcel Donner (rechts). Damit besiegten sie den Wilhelmshavener HV II um Christoph Trinks mit 31:20. Foto: Rolf Tobis

Landkreis. Die Verbandsliga-Handballer der TS Hoykenkamp und der HSG Grüppenbühren mischen nach Heimsiegen weiter im Rennen um die Meisterschaft mit. Die TSH setzte sich gegen den Spitzenreiter, den FC Schüttorf, mit 31:29 durch, die HSG bezwang den Wilhelmshavener HV II mit 31:20.

Jetzt wird das Meisterrennen in der Handball-Landesliga richtig spannend: Dank eines 31:29-Erfolgs im Topspiel gegen Spitzenreiter FC Schüttorf ist die TS Hoykenkamp bis auf einen Zähler an den Ersten herangerückt und hat den Titel-Vierkampf eröffnet.

Grüppenbühren/BTB – Wilhelmshavener HV II 31:20

Am Ende stand ein klarer Sieg für die HSG auf der Anzeigetafel, doch Trainer Sven Engelmann war nur bedingt zufrieden: „In den ersten 30 Minuten hat meine Mannschaft die Vorgaben nur unzureichend umgesetzt.“ Grüppenbühren hatte mit seiner 6:0-Deckung zunächst große Probleme, Wilhelmshavens Christoph Groß in den Griff zu bekommen, der Shooter traf nach Belieben. Erst eine 5:1-Deckung mit Stefan Buß als Vorgezogenem brachte Erfolg.

Allerdings ließen die Gastgeber in den ersten 30 Minuten im Angriff viele Möglichkeiten aus, weshalb die Führung trotz der starken HSG-Torhüter Arne Klostermann und Jan-Bernd Döhle wiederholt wechselte. Nach der Pause erzielte die HSG dank schneller Kombinationen viele sehenswerte und später auch einfache Treffer. Deshalb setzten sich die Gastgeber mehr und mehr ab. Hinzu kam, dass Gästespieler Groß verletzungsbedingt nicht immer spielte. Darüber hinaus ließen bei den Wilhelmshavenern die Kräfte nach.

0 Kommentare zum Thema

ZUR SACHE

Grüppenbühren/BTB – WHV II31:20

HSG:Döhle, Klostermann; Behrens 4, Biedermann 4, Buß 3, Depperschmidt, Dörgeloh 7/2, Donner 6/2, Daniel Hammler 1, Pintscher 3, Sprenger, Wiosna 3.

Schiedsrichter:Hagemann, Schopp (TuS Lemförde).

Siebenmeter: HSG 6/4, WHV II 5/3.

Zeitstrafen: HSG 1, WHV 1.

Spielfilm: 4:3 (6.), 9:10 (18.), 14:11 (27.), 16:12 (30.) – 17:14 (34.), 22:15 (45.), 26:18 (55.), 29:19 (57.).

Ein Artikel von Heinz Quahs

via Handball: Vierkampf im Titelrennen: TS Hoykenkamp schlägt Spitzenreiter FC Schüttorf.