Oberligist Grüppenbühren/Bookholzberg verliert

Traf viermal, verlor aber mit der HSG: Wiebke Möller. Foto: Rolf Tobis

Traf viermal, verlor aber mit der HSG: Wiebke Möller. Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg/Elsfleth. Keine Chance hatten die Oberliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Sonntagabend beim Elsflether TB. Sie verloren mit 17:31 (5:15).

Stefan Buß hatte sich am Sonntag auch am späten Abend noch nicht beruhigt. Mit 17:31 (5:15) hatten seine Oberliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beim Elsflether TB verloren – doch die erwartete zwölfte Saisonniederlage war es nicht, die ihn auf die Palme brachte. In der 45. Minute hatte sich seine Spielerin Mareike Hermann bei einem gegnerischen Tempogegenstoß unglücklich mit einer Elsfletherin verhakt; beide fielen, Hermann bekam eine Rote Karte mit Bericht. Das heißt, die HSG-Spielerin erwartet nun eine Sperre. „Das ging mir zu weit. Das habe ich den Schiedsrichtern nach dem Abpfiff auch etwas lautstärker mitgeteilt“, erzählte Buß, nicht ohne festzustellen, „dass die Schiedsrichter schwach waren, aber natürlich nicht schuld an der Niederlage.“

Der Tabellenvierte sorgt schnell für klare Verhältnisse

Für eine Überraschung beim Tabellenvierten, das räumte Buß ein, war seine Mannschaft so oder so nicht stark genug. Besonders die hohe Fehlerquote im Abschluss ermöglichte Elsfleth eine frühe Führung, die schnell größer wurde. Durch viele Tempogegenstöße führten die Gastgerinnen nach zehn Minuten schon mit 8:3. „Das war schade, denn im Spiel Sechs gegen Sechs standen wir gut“, fand Buß. Auch nach der Pause wurde seine Mannschaft zunächst nicht treffsicherer, so dass sich nach Hermanns Roter Karte und beim Zwischenstand von 8:22 ein Debakel anbahnte. Die HSG spielte die Partie jedoch ordentlich zuende und verringerte den Rückstand leicht auf 15:27. „Zum Schluss plätscherte das Spiel so dahin“, meinte Buß. „Es hätte schon alles passen müssen, wenn wir hier etwas hätten holen wollen.“

0 Kommentare zum Thema

Ein Artikel von Daniel Niebuhr

via Handballerinnen chancenlos: Oberligist Grüppenbühren/Bookholzberg verliert.