1. Damen – Rückschlag für Grüppenbühren/Bookholzberg | NWZonline

1damen20132014_2Rückschlag für Grüppenbühren/Bookholzberg

HSG kassiert beim Kellerduell mit dem TV Oyten II bittere 20:22-Niederlage

Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Eine ganz bittere 20:22 Niederlage kassierte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg im Abstiegsduell in der Handball-Oberliga der Frauen beim TV Oyten II. Von Anfang an stand die HSG in der Deckung sicher und hatte in Torhüterin Ann-Cathrin Müller, die mit insgesamt sechzehn Paraden ihr Team immer im Spiel hielt, einen ganz starken Rückhalt. Doch im Angriff lief nicht viel zusammen, denn es gab viele Ballverluste und technische Fehler, die von Oyten zu insgesamt sieben einfachen Kontertoren genutzt wurden.

Dabei hätten es noch einige mehr sein können, doch hier zeigte Müller ihr ganzes Können. Während Oyten mit hohem Tempo und schnellen Kombinationen immer wieder den schnellen Abschluss suchte, nahmen die Gäste das Tempo weitgehend aus dem Spiel und versuchten über einen konzentrierten Spielaufbau zum Erfolg zu kommen. Das gelang besonders in der Anfangsphase sehr gut, denn immer wieder legten die HSG-Angreiferinnen Treffer bis zum 3:5 (9.) vor, doch durch wiederholte Ballverluste konnte man sich nicht weiter absetzen. Die erste Führung zum 10:9 (21.) durch den starken Oytener Rückraum egalisierte man kurze Zeit später erneut und mit zwei Toren von Insa Schmidt und Farina Sanders lag man zur Pause erneut knapp vorn.

Die zweite Hälfte begann für die Gäste dann sehr gut, denn während Müller einen Strafwurf glänzend parierte, legten Bianca Herbec und Jasmin Borchers zum 11:14 nach. Doch erneut gingen dann mehrfach im Spielaufbau die Bälle wieder verloren und das nutzte Oyten, um schließlich wieder mit 17:16 (44.) in Führung zu gehen. Da die HSG in den nächsten Minuten einige hochkarätige Chancen liegen ließ, nutzte Oyten die Chance und setzte sich auf 21:17 (54.) ab.

Mit großem Einsatz kämpfte sich die HSG aber wieder ins Spiel zurück und hatte nach dem Anschlusstreffer die Möglichkeit, das Spiel zu drehen, doch ein „ Blackout“ von Jasmin Borchers brachte die HSG um den durchaus möglichen verdienten Lohn. Coach Stefan Buß konnte man nach dem Spiel ansehen, dass ihm der Punkteverlust nahe ging.

via Handball: Rückschlag für Grüppenbühren/Bookholzberg | NWZonline.