1. Herren – Auswärtssieg in Wilhelmshaven

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Grüppenbühren/Bookholzberg bleibt in der Spitzengruppe. Pech hatte Hatten-Sandkrug II gegen den Tabellenführer.

Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Handball-Landesliga der Männer waren die TS Hoykenkamp und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in ihren Auswärtsspielen erfolgreich.

HSG Wilhelmshaven – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 29:35 (20:19). Dank einer Leistungssteigerung ab Mitte der zweiten Hälfte holte die HSG zwei wichtige Punkte und bleibt in der Spitzengruppe der Liga. Ausschlaggebend für den Erfolg waren Stefan Buß und Marcel Biedermann mit ihren insgesamt 24 Treffern sowohl von den Außenpositionen als auch über schnelle Gegenstöße.

Dabei fanden die Gäste im ersten Abschnitt überhaupt nicht ins Spiel. Die Deckung zeigte viele Lücken, die von den Jadestädtern immer wieder zu einfachen Toren genutzt wurden. Nach einem 2:6-Rückstand (7.) steigerte sich die HSG, konnte aber erst in der Schlussphase durch Tore von Biedermann (3), Buß (2) und Behrens den Rückstand bis zur Pause verkürzen.

Eine Ansprache von Müller in der Kabine zeigte die erhoffte Wirkung, denn die Abwehr der HSG um Alexander Depperschmidt und Lasse Wiosna bekam den gegnerischen Rückraum immer besser in den Griff. Auch Keeper Arne Klostermann steigerte sich nun zusehends. So gab es bis zum 26:26 Mitte der zweiten Hälfte einen offenen und spannenden Schlagabtausch. Den entscheidenden Zwischenspurt legten die Bookholzberger hin, als sie mit vier Toren in Folge auf 34:28 davonzogen.

via Handball: Hoykenkamps Joker stechen | NWZonline.