1. Damen – Buß lobt Moral seines Teams

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Buß lobt Moral seines Teams

pin BOOKHOLZBERG. Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben sich für eine tolle Aufholjagd nicht belohnt. „Das ist schon eine ärgerliche Niederlage“, sagte ihr Trainer Stefan Buß über das 25:27 (14:18) beim SV Werder II.

Der Aufsteiger verpatzte den Start. „Wir waren im Angriff viel zu hektisch“, erklärte Buß die vielen Ballverluste und Fehlwürfe, die die Bremerinnen mit Tempogegenstößen bestraften. Nach 17 Minuten, beim Stand von 3:10, nahm Buß eine Auszeit, um sein Team aufzurütteln und neu einzustellen. „Danach lief es besser“, freute er sich. Die HSG holte auf, mit dem 13:18 durch einen Siebenmeter von Wiebke Möller meldete sie sich endgültig in der Partie an.

Nach dem Seitenwechsel machte die HSG dort weiter, wo sie in den 13 Minuten vor dem Pausenpfiff aufgehört hatte. Angeführt von den stark spielenden Mareike Hermann und Lorena Krause bereitete sie den Bremerinnen immer mehr Schwierigkeiten. „Werder ist nervös geworden“, erzählte Buß. Jasmin Borchers traf zwei Minuten vor Schluss zum 25:25. Doch die letzten zwei Angriffe, in Überzahl, endeten ohne Tor. Die Gastgeberinnen trafen jeweils im Gegenzug. „Die Spielerinnen haben wieder toll gekämpft. Irgendwann holen wir wieder Punkte“, sagte Buß.

via Buß lobt Moral seines Teams.