1. Damen – Aufsteiger ist in Oberliga angekommen

Freute sich über zweiten Sieg: HSG-Trainer Stefan Buß.FOTO: Tobis

Aufsteiger ist in Oberliga angekommen

Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt bei GW Mühlen mit 30:25 (15:10)

pin BOOKHOLZBERG/MÜHLEN. Das erste kleine Zwischenfazit fällt positiv aus. „Das hatte ich mir natürlich erhofft“, sagte Stefan Buß, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, nach dem 30:25 (15:10)-Sieg bei GW Mühlen. Nach dem fünften Spieltag hat der Aufsteiger 4:6 Punkte auf seinem Konto – und ist wohl in der vierthöchsten Staffel angekommen. „Das es so schnell geht, hatte ich allerdings nicht erwartet“, gab Buß zu.

Am Samstag lief Janine Meinke zum ersten Mal im HSG-Trikot auf. „Das ist eine erfahrene Spielerin, die die Mannschaft führen kann“, erklärte Buß. Sein Co-Trainer Timo Herrmann kannte die Rückraumspielerin, die zuletzt beim Wilhelmshavener HV aktiv war und dann eine Pause eingelegt hatte. Sie erzielte in Mühlen einen Treffer. Sie und ihre Mitspielerinnen starteten nervös in die Partie gegen die punktlosen Gastgeberinnen. „Es war zu sehen, dass es für beide um etwas ging“, erklärte Buß. Das erste Tor von Mareike Herrmann zum 1:2 (6. Minute) löste die Anspannung im HSG-Team. Es wurde im Verlauf der ersten Halbzeit immer stärker. Wiebke Möller brachte es zum ersten Mal in Führung (10:9, 22.). „Danach haben wir das Spiel in die Hand genommen“, freute sich Buß, dessen Team den Vorsprung nicht mehr abgab. Es agierte im Angriff konzentriert und entschlossen, verzeichnete so wenig Ballverluste. Ein Sonderlob ihres Trainers fing sich Rechtsaußen Sonja Gode ein, die mit vier Würfen vier Treffer erzielte. „Das war stark“, lobte Buß, die Spielerin, die gerade aus der A-Jugend aufgerückt war. Da sich auch die HSG-Abwehr kaum Patzer erlaubte, lag das Landkreis-Team zur Pause mit 15:10 vorn und hatte spätestens mit dem Treffer zum 30:23 (57.) alle Zweifel daran beseitigt, dass es die Halle als Sieger verlassen würde.

via Aufsteiger ist in Oberliga angekommen.