1. Herren – HSG fegt Gegner vom Feld – 33:16

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG fegt Gegner vom Feld – 33:16

Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Mit einer ganz starken Heimspielleistung fegte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg die HSG Neuenburg/Bockhorn mit 33:16 (15:6) am Freitagabend förmlich aus der Halle. Dabei konnten sich die Landesliga-Handballer von Coach Sven Engelmann sogar den Luxus leisten, gegen die wie ein Absteiger spielenden Friesländer insgesamt 13 klare Chancen, darunter auch noch etliche Gegenstöße, einfach liegen zu lassen.

Die Bookholzberger gaben besonders durch eine schnelle und kompromisslose Deckung mit den beiden überragenden Keepern Arne Klostermann und Jan-Bernd Döhle eindeutig den Ton an und hatten den Gegner bereits nach zehn Minuten voll im Griff. Immer wieder wurden die erkämpften Bälle über schnelle Gegenstöße zu einfachen Toren durch Stefan Buß, Marcel Biedermann und Nico Mönnich genutzt.

Bereits zu Beginn der Partie traf die Engelmann-Sieben nach einer gelungenen Kombination durch Marcel Behrens mit einem gekonnten Heber von der Außenposition, aber bis zum 4:3 (9.) blieben die Gäste auf Tuchfühlung. Doch die Deckung der Gastgeber stellte sich schnell auf den einzigen torgefährlichen Rückraumschützen der Gegner, Bernd Bohlken, ein und hatte ihn im weiteren Verlauf sehr gut im Griff. So lag die Heimmannschaft schnell mit 10:4 vorne. Einzig Gäste-Keeper Lars Buschmann sorgte mit etlichen Paraden dafür, dass der Abstand zur Pause „nur“ neun Tore betrug.

Auch in Hälfte zwei dominierten die Bookholzberger das Spielgeschehen klar und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus.

via HSG fegt Gegner vom Feld – 33:16 | NWZonline.