Aufsteiger nimmt Vizemeisterschaft ins Visier

Landesliga-Frauen aus Grüppenbühren/Bookholzberg erwarten Neerstedt

Sigrid Quahs

1damen20132014_1BOOKHOLZBERG Am letzten Spieltag in der Handball-Landesliga der Frauen kommt es noch einmal zu einem Kracher: Im Landkreis-Duell erwartet der Liganeuling und Tabellenvierte HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den TV Neerstedt. Anwurf in der Sporthalle am Ammerweg ist am Sonntag um 15 Uhr.

Zumindest für die Gastgeberinnen, die als Aufsteiger eine fantastische Saison spielen, steht einiges auf dem Spiel. Denn bei einem Heimsieg und gleichzeitigen Niederlagen der momentan besser platzierten Teams des SV Vorwärts Nordhorn und der HG Jever/Schortens wären die Schützlinge von Trainer Stefan Buß sogar Tabellenzweiter und würden voraussichtlich direkt in die Oberliga aufsteigen, da der Landesliga-Zweite aus Bremen bereits auf sein Aufstiegsrecht verzichtet hat.

Die Neerstedterinnen gewannen jedoch das Hinspiel mit 25:23 und wollen nun auch im Rückspiel alles daran setzen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. „Die HSG schwimmt auf einer Erfolgwelle und hat sich auf allen Positionen verbessert“, ist sich TVN-Trainer Maik Haverkamp seiner Außenseiterrolle bewusst. Zudem fallen mit Marie Hammann, Sarah Schwarz und Sarah Schwepe neben den Langzeitverletzen gleich drei weitere wichtige Spielerinnen aus. Um trotzdem gut gewappnet in die Partie zu gehen, haben sich die Neerstedterinnen intensiv vorbereitet. Außerdem hat Haverkamp auch noch einige Asse im Ärmel, von denen er hofft, dass sie stechen werden.

via Aufsteiger nimmt Vizemeisterschaft ins Visier | NWZonline.