Handballer zieht es wieder gen Süden | NWZonline

Handballer zieht es wieder gen Süden

Zehnte Reise nach Calella

Karsten Kolloge

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

BOOKHOLZBERG/GRÜPPENBÜHREN „Calella ist eine Reise wert.“ Das steht für Holger Jüchter, Vorsitzender der Handballspielgemeinschaft (HSG) TSV Grüppenbühren/Bookholzberger TB fest. Seit zehn Jahren organisieren er und seine Ehefrau Claudia für die HSG Fahrten in den spanischen Urlaubsort, wo jeweils im Frühjahr ein internationales Handballturnier um den „Ciutat der Calella Pokal“ ausgetragen wird. Der nächste Termin steht längst fest: Vom 14. bis 23. April werden die Sportler in Spanien sein.

84 Teilnehmer werden per Bus in Richtung Süden starten. Darunter sind eine Herren- und eine Damenmannschaft der HSG, vier Jugendmannschaften der JSG Ganterhandball sowie ein Team der HSG Hude/Falkenburg. Die Handballer aus Grüppenbühren/Bookholzberg sind in Calella quasi Stammgäste, die HSG Hude/Falkenburg ist dort zum zweiten Mal mit einem Team vertreten.

Untergebracht sind die Handballer in diesem Jahr im Hotel Malgrat de Mar – „direkt am Mittelmeerstrand“, wie Holger Jüchter meldet. Bevor das Turnier am Karfreitag mit der Eröffnungsfeier beginnt, haben die Sportler und Betreuer noch drei freie Tage zur Verfügung.

„Natürlich geht es an einem dieser Tage nach Barcelona, um dort die bedeutenden Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder einfach über die Prachtstraßen zu schlendern“, kündigt der HSG-Vorsitzende an. Bei der Tour vor einem Jahr hatten einzelne Ganterhandballer auch schon im Mittelmeer gebadet.

Am Ostermontag endet das Turnier mit Finalspielen und Siegerehrung. Am Dienstag geht es wieder zurück in Richtung Deutschland.

via Handballer zieht es wieder gen Süden | NWZonline.