Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Kein Protest gegen Haren-Spiel

Ganderkesee-Bookholzberg. Der Handball-Landesligist HSG Grüppenbühren/Bookholzberg legt keinen Protest gegen die Wertung des Duells mit dem TuS Haren (26:27) am vergangenen Sonnabend ein. Zunächst hieß es, dass für den Harener B-Jugendlichen Philipp Beimesche keine Spielerlaubnis vorgelegen habe (wir berichteten). „Er durfte wohl doch spielen. Wir unternehmen nichts. Das sportliche Ergebnis soll zählen“, sagte Grüppenbührens Vorsitzender Holger Jüchter gestern. Der Landesliga-Staffelleiter Klaus Wernicke betonte, dass alles mit rechten Dingen zugegangen sei. „Wäre Beimesche für die A- und für die B-Jugend aufgelaufen, hätte er nicht für die Herren spielen dürfen. Haren hat aber keine A-Jugend. Da der Spieler 17 Jahre alt ist und nur in der B-Jugend spielt, gibt es kein Problem“, erklärte Wernicke.

 Quelle: Delmenhorster Kurier