2./3. Herren – In der Handball-Weser-Ems-Liga schafft Grüppenbühren/BTB III lediglich einen Teilerfolg

Sebastian Oetken (links), der hier von Thorben Hollje abgeblockt wird, traf dreimal für Grppenbühren/BTB II. FOTO: Rolf Tobis

[…] In der Handball-Weser-Ems-Liga schafft Grüppenbühren/BTB III lediglich einen Teilerfolg

DELMENHORST · BOOKHOLZBERG (SROE). In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II überraschend deutlich gegen VfL Bad Zwischenahn verloren. Die HSG III musste sich gegen SG Friedsrichsfehn/Petersefehn II mit einem 29:29 begnügen. […]

Grüppenbühren/BTB II – Bad Zwischenahn 23:34 (9:15). Als Matthias Weete zum 1:0 getroffen hatte, war die Welt der Gastgeber noch in Ordnung. Zu diesem frühen Zeitpunkt wusste auch noch keiner, dass dies die letzte Führung des gesamten Spiels bleiben sollte. Zwar lief es spielerisch gar nicht so schlecht, aber immer wieder fehlte es den Akteuren im Abschluss an der nötigen Präzision. Zudem erwies sich der gegnerische Torhüter im weiteren Spielverlauf vor allem bei hohen Bällen als nahezu unüberwindbar. Insgesamt notierte Coach Andreas Müller 30 Fehlversuche und 17 technische Fehler. Aber auch die Deckung fand an diesem Tag nicht zur gewohnten Sicherheit.
HSG II: Ludwig, Schütte, Blankemeyer 2, Diehl 1, Hammler 6/3, Jüchter 2, D. Krüger 1, K. Krüger 1, Oetken 4, M. Weete 2, S. Weete 3/1, Wehnert, Beverburg 1, Pung

Grüppenbühren/BTB III – Friedrichsfehn II 29:29 (13:14). Die Revanche ist nur zum Teil gelungen. Die HSG musste sich ihre Treffer gegen eine starke gegnerische Abwehr hart erarbeiten, machte gleichzeitig aber auch ihrem Gegner durch konsequentes Deckungsspiel das Leben recht schwer. So konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Richtig spannend verliefen die letzten zehn Spielminuten: Die HSG erspielte sich eine 26:24-Führung, konnte in der Folge zweimal ein Überzahlspiel nicht zum Torerfolg nutzen, sondern kassierte den 26:26-Ausgleich. Auch die 29:28-Führung (58.) brachte die Sudmann-Sieben nicht über die Zeit. 20 Sekunden vor Schluss fiel das 29:29. Kurz danach scheiterte Ohlebusch mit einem Wurf am starken Gästekeeper.
HSG III: Dellwo, Kuck, Buyny 8, Denker, Dietz 1, Hische 2, Meyer, Milcarek 1, Ohlebusch 4, Parwanow 5, Rais 6, Sudmann, Uhlhorn 2.

[…}

Quelle: DK Online