1. Herren – Spielmacher Behrens kaum zu halten

1herren20132014Spielmacher Behrens kaum zu halten
Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt 30:23
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Dank einer starken letzten Viertelstunde feierte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball-Landesliga der Männer einen 30:23 (13:12)-Heimsieg gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn – und unterstrich damit einmal mehr ihre Heimstärke.

Im ersten Abschnitt hatte es die Landkreis-HSG insbesondere ihrem Keeper Jan-Bernd Döhle zu verdanken, dass sich die Gäste nicht noch weiter als beim 7:3 (14. Minute) absetzen konnten. Eine Umstellung auf eine 5:1-Abwehr mit Marcel Biedermann als vorgezogener Spieler brachte dann die Wende. Auch im Angriff steigerte sich das Team von Trainer Sven Engelmann, vor allem Spielmacher Marcel Behrens war kaum noch zu halten. Geschickt setzte er immer wieder seine Mitspieler in Szene und setzte sich auch in 1:1-Aktionen durch. So drehten die Gastgeber mit fünf Toren in Folge zum 12:10 das Spiel.

Nach dem Seitenwechsel fanden sie jedoch nicht sofort den Faden wieder, und da man kurz hintereinander auch noch zwei Zeitstrafen kassierte, kippte die Partie erneut (14:16). Anschließend sorgten in erster Linie Julian Stolz, Tobias Sprenger und Behrens dafür, dass die Engelmann-Sieben beim 20:17 wieder auf die Siegerstraße bog. Sechs Minuten vor dem Ende war angesichts einer 27:19-Führung die Partie gelaufen.

Engelmann zeigte sich mit der Leistung seines Teams zufrieden: „Wir sind wieder in der Erfolgsspur, trotz einiger kleiner Schwächen im ersten Abschnitt. Nach einer Steigerung ab Mitte der zweiten Hälfte lief es sehr gut, und wir haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen.“

Quelle: NWZ Online