1. Herren – Biedermann zeigt Nerven

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Grüppenbühren verliert mit 28:30
Biedermann zeigt Nerven

Frederic Oetken

Zweite Pleite in Serie: Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mussten im Duell gegen die HSG Barnstorf-Diepholz II am Sonnabend eine 28:30 (15:16)-Auswärtsniederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann hat es damit verpasst, vom Ausrutscher des Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug II (verlor sein Heimspiel mit 28:29 gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn) zu profitieren.
Während der ersten Hälfte kamen die Gäste in Barnstorf noch zu vielen einfachen Toren. Der Ball lief gut durch die Grüppenbührener Reihen, auch seine Chancen nutzte das Team konsequent aus. Da auch die Hausherren vor dem Tor konzentriert zu Werke gingen, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Barnstorf-Diepholz zur Pause mit einem Treffer in Führung lag – 16:15.

Im zweiten Durchgang ließ Grüppenbühren im Angriff nach, schaffte es aber trotzdem, dranzubleiben. In der 56. Minute bekam die Engelmann-Sieben beim Stand von 25:25 einen Siebenmeter zugesprochen, den Marcel Biedermann vergab. „Das war der Knackpunkt“, haderte Engelmann, dessen Team am Ende mit zwei Toren Differenz verlor. „Wir hatten die Möglichkeit, zu gewinnen. Nach dem Siebenmeter hat mir die Körpersprache der Jungs nicht mehr gefallen“, sagte der Coach.

Quelle: Delmenhorster Kurier