Starke zweite Halbzeit reicht HSG III
Heimsieg gegen Emden […]

Drückten in der zweiten Hälfte gegen Emden gewaltig aufs Tempo:
Die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II siegten mit 33:24.
Bild: Dörte Eilers

Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III gewann kampflos. Gegner Wilhelmshaven hatte das Spiel abgesagt.
Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer holte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III einen deutlichen Sieg. Für die HSG Harpstedt/Wildeshausen wird es dagegen eng.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – SG STV/VfL Wilhelmshaven. Völlig unerwartet kam die HSG kampflos zu zwei weiteren Punkten und festigte damit den Platz im oberen Mittelfeld. Der Gegner aus Wilhelmshaven sagte die Partie kurz vor Spielbeginn ab mit der Begründung, dass ihm keine spielfähige Mannschaft zur Verfügung stünde und er deshalb auf die Austragung verzichte.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg III – HSG Emden 33:24 (17:14). Im Spiel der Tabellennachbarn kam die HSG nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt zum Erfolg über den bisherigen Tabellendritten. Dabei lief es in den ersten 30 Minuten noch nicht so rund im Spiel der Hausherren, denn die Deckung packte nicht energisch genug zu und kassierte besonders durch den starken Emder Rückraum einige einfache Tore, so dass es bis zum 8:7 (14. Minute) recht ausgeglichen blieb. Danach drückten die Landkreisler etwas mehr aufs Tempo und setzten sich durch Tore der Routiniers Ralph Ohlebusch und Christoph Buyny auf 14:10 ab. Als nach dem Seitenwechsel die beiden HSG-Goalgetter dann in kurze Deckung genommen wurden, kam kurzzeitig etwas Sand ins Angriffsgetriebe der Gastgeber. Bis zum 21:19 (37.) blieben die Gäste noch auf Tuchfühlung, dann war auch die Deckung der Hausherren mit einem ganz starken Keeper Sascha Dellwo voll da und ließ dem gegnerischen Angriff kaum noch Raum. Schnell wurde der Abstand größer, und als Kevin Beverburg acht Minuten vor dem Ende vom Kreis das 30:21 erzielte, war der Widerstand der Ostfriesen endgültig gebrochen.

[…]

Quelle: NWZ Online