Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

[…] Grüppenbühren III schiebt sich auf Platz drei vor
Harte Zeiten für Harpstedt/Wildeshausen
Rolf Behrens

[…]Wesentlich angenehmer dagegen ist die Situation bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III, die sich nach einem 33:24 (17:14)-Erfolg über die HSG Emden auf den dritten Tabellenrang vorschob. Ohne Einsatz blieb am Wochenende die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II, da die SG Wilhelmshaven das Spiel kurzfristig absagt hat und somit die Punkte kampflos abgab.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – HSG Emden 33:24 (17:14). Grüppenbührens Routiniers richten den Blick weiter nach oben. Gegen den bis dato Tabellendritten Emden kam das Team von Trainer Gerold Steinmann dank einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt zu einem deutlichen Sieg. In den ersten 30 Minuten hatten die Gastgeber in der Defensive noch einige Probleme, was vor allem an Emdens Rückraumschützen lag. Die Partie verlief zunächst ausgeglichen – 8:7 (14.). Danach nahm Grüppenbühren etwas mehr Fahrt auf und setze sich durch Treffer von Ralph Ohlebusch und Christoph Buyny auf 14:10 ab. Mit einem 17:14-Vorsprung ging es wenig später in die Pause.

Nach dem Wechsel „erfreuten“ sich die beiden Torjäger der Hausherren dann einer engen Bewachung, wodurch das Angriffsspiel ihres Teams ins Stocken geriet. Emden war beim 19:21 (37.) wieder auf Tuchfühlung. Marc Hische und Frank Rais nutzten in der Folge aber die Freiräume aus und brachten die Steinmann-Sieben wieder komfortabler in Führung. Da auch Torhüter Sascha Dellwo eine starke Leistung abrief und die Deckung nun stabiler agierte, gelang es Grüppenbühren, sich durch Tore über die erste und zweite Welle auf 30:21 abzusetzen (52.). Damit war die Entscheidung bereits gefallen.

Quelle: Delmenhorster Kurier