1. Herren – HSG möchte Spitzenmannschaft kräftig Paroli bieten

Plakat_Hildesheim_001HSG möchte Spitzenmannschaft kräftig Paroli bieten

Landesligist Grüppenbühren/Bookholzberg hat heute Eintracht Hildesheim zu Gast

BOOKHOLZBERG (JDI). Dass die Handballer des Landesligisten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg heute gegen den Zweitligisten Eintracht Hildesheim antreten, ist einem Zufall geschuldet. Timo Herrmann, Kotrainer der 1. Damenmannschaft, besuchte im Sommer des vergangenenen Jahres eine Fortbildung, um seinen B-Trainerschein zu machen. Wie der Zufall es wollte, nahm auch Eintracht-Kotrainer Michael Jahns an dem Lehrgang in Barsinghausen teil. Herrmann und der ehemalige Nationalspieler kamen ins Gespräch und einigten sich auf ein Freundschaftsspiel.

Beginn der „Partie des Jahres“ für die HSG in der heimischen Halle am Ammerweg ist um 18.30 Uhr. Und die Vorfreude ist riesig. „Die Stimmung im Team und bei mir ist super. Wir alle freuen uns auf das Ereignis“, sagt HSG-Trainer Sven Engelmann. Kampflos will er sich dem Zweitligisten aber nicht ergeben: „Ich verlange von meinen Spielern, dass sie ihre Spielkombinationen abrufen und als Mannschaft auftreten.“

Die Eintracht sieht Engelmann als Spitzenteam an: „Das ist eine richtig gute Mannschaft, die Aufstiegschancen hat.“ Die Hildesheimer belegen den fünften Tabellenplatz in der zweiten Liga. „Zudem haben sie vor zwei Jahren noch in der Bundesliga gespielt. Und ich bin mir sicher, dass sie in naher Zukunft dort auch wieder hin wollen“, freut sich Engelmann auf ein tolles Spiel, bei dem der Spaß allerdings auch nicht zu kurz kommen solle.

Quelle: DK Online