1. Herren – Torhüter sichern den Sieg des Landesligisten

Mussten großen Widerstand überwinden: Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg um Werner Dörgeloh (Mitte) setzten sich gegen Jens Taphorn (links), Christoph Staggenborg und deren Mitspieler vom TV Dinklage mit 31:30 durch.FOTO: Rolf Tobis

Torhüter sichern den Sieg des Landesligisten
Grüppenbühren erkämpft 31:30-Erfolg

BOOKHOLZBERG (QU). Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben zwar nicht an die Gala-Vorstellung vom Vorwochenende beim 33:16 über den TV Bissendorf-Holte II angeknüpft, trotzdem feierten sie am Samstag vor 120 Zuschauern einen Heimsieg über den TV Dinklage. Nach einem spannenden Kampfspiel freuten sie sich über ein 31:30 (15:12). „Ich bin froh, dass wir auch das dritte Heimspiel erfolgreich hinter uns gebracht haben“, sagte HSG-Trainer Sven Engelmann.
Die HSG hätte allerdings nicht gewonnen, wenn ihre Torhüter Jan-Bernd Döhle, Arne Klostermann und – in den letzten Minuten – Jan-Dirk Alfs, der nach langer Verletzungspause wieder zum Einsatz kam, nicht einen Glanztag erwischt hätten. „Wir waren sowohl in der Deckung als auch in der Offensive zu hektisch und haben daher viele Fehler gemacht. Meine Mannschaft hat sich nicht an die vorgegebenen Spielkonzeptionen gehalten“, kritisierte Engelmann. Trotzdem bekam die HSG die Partie noch vor der Pause scheinbar in den Griff. Sie ging mit einem 15:12 in die Kabine und verteidigte den Vorsprung bis zum 19:15 (40.). Eine Zeitstrafe gegen Tobias Sprenger wegen Meckerns warf sie aber wieder aus der Bahn. Der Gast glich aus. Dank der Treffer von Helge Voigt kam die HSG in der hektischen Schlussphase aber doch zu dem Erfolg.

Quelle: DK Online