1. Herren – HSG trumpft bei 33:16-Heimsieg groß auf

HSG trumpft bei 33:16-Heimsieg groß auf
TSV Ganderkesee unterliegt mit 23:34 in Haren – Trainer Jörn Franke trotzdem zufrieden
Der Coach lud seine Spieler anschließend zum Essen ein. In Bookholzberg fielen einige sehenswerte Treffer.
Sigrid Quahs

n Spiellaune: Marcel Behrens (Nummer 6) und seine Mannschaftskameraden der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg überzeugten am Sonnabend beim ungefährdeten 33:16-Heimsieg gegen den TV Bissendorf-Holte II.

BOOKHOLZBERG/GANDERKESEE In der Handball-Landesliga der Männer waren am Wochenende der TSV Ganderkesee und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gefordert. Beide Mannschaften zeigten gute Leistungen.

[…]

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg – TV Bissendorf-Holte II 33:16 (16:8). Nur 15 Minuten konnte der TV Bissendorf-Holte II die Partie offen gestalten. Als die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg dann aber richtig ins Rollen kam, gab es am Ende einen 33:16-Kantersieg für das Team von Coach Sven Engelmann. Zeigte die Deckung zu Beginn der Partie noch kleine Schwächen, die von den Gästen wiederholt zu einfachen Toren genutzt wurden, wurde diese mit zunehmender Spieldauer und einem starken Keeper Jan-Bernd Döhle im Rücken immer sicherer.

Da auch das Umschalten in Offensive meistens vorzüglich funktionierte, kam die Heimmannschaft durch eine ganze Reihe schneller Gegenstöße zu einfachen Treffern. Doch auch aus dem Positionsspiel heraus gab es nach tollen Kombinationen sehenswerte Torabschlüsse.

Aufgeräumt zeigte sich Trainer Engelmann nach dem Abpfiff: „Das war eine vernünftige Demonstration meiner Mannschaft, an der auch die Zuschauer ihre Freude hatten. Wir haben das Spiel bereits frühzeitig in den Griff bekommen, waren aber sowohl in der Deckung als auch im Abschluss manchmal nicht konsequent genug. Daran werden wir in Zukunft weiter arbeiten müssen.“

Quelle: NWZ Online