Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Starke Deckung legt Grundstein für klaren Heimsieg
HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III nach 35:24 gegen Holthusen Tabellenfünfter
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Mit einer starken 6:0-Deckung und einem überzeugenden Keeper Sascha Dellwo als Rückhalt legten die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III bereits in der ersten Hälfte den Grundstein zum später überzeugenden 35:24 (18:9)-Heimsieg gegen den TuS Holthusen. Dadurch verbesserte sich die Drittvertretung der HSG auf den fünften Tabellenplatz in der Weser-Ems-Liga.

Kleine Probleme hatte die HSG-Deckung nur zu Beginn der Partie, als man den starken TuS-Kreisläufer Markus Wilken nicht unter Kontrolle bekam und die Gäste die Begegnung bis zum 5:5 (11.) offen gestalten konnten. Dann gab das Team von Coach Gerold Steinmann aber richtig Gas und ging durch fünf Tore in Folge mit 10:5 (18. Minute) in Führung. Anschließend nahm der Gäste-Coach eine Auszeit und stellte seine Deckung um, doch die nun praktizierte 4:2-Abwehr stellte die Offensive der Gastgeber nur kurzzeitig vor Probleme. Anschließend lief der HSG-Angriff wieder wie ein Uhrwerk. Über 14:7 ging es mit einer klaren Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber nur schleppend in die Partie, so dass der Tabellenletzte aus Holthusen auf 19:14 (34.) verkürzte. Doch die HSG fing sich schnell wieder. Besonders Sebastian Mielcarek war bei seinen Kontern überhaupt nicht zu bremsen, insgesamt erzielte er sieben Treffer. Auch aus dem Positionsspiel trafen die HSG-Akteure fast wie sie wollten, und kontinuierlich wurde der Abstand über 28:17 Mitte der zweiten Hälfte bis zum klaren Endstand ausgebaut.

Quelle: NWZ Online