1. Herren – Grüppenbühren bricht ein – 28:30

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Grüppenbühren bricht ein – 28:30
Gunnar Schäfer

Während der 28:30 (15:11)-Pleite beim TuS Bramsche haben die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gestern Abend zwei völlig unterschiedliche Gesichter gezeigt. Zunächst war die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann tonangebend und konnte sich vom 4:4 (10.) durch Tore von Nico Mönnich (2), Marcel Behrens (2) sowie Helge Voigt auf 9:4 absetzen (15.). Vor allem über die zweite Welle waren die Gäste erfolgreich. Bis zur Pause agierten sie diszipliniert und erspielten sich einen 15:11-Vorsprung.
Nach dem Wiederanpfiff sorgte Julian Stolz für das 16:11 (31.), ehe Grüppenbühren das Handballspielen einstellte. „Ich kann mir so einen Leistungsabfall nicht erklären“, sagte Engelmann. Bramsche drehte das Spiel in der Folge auf 22:19 (45.). In der Schlussminute sorgte Voigt für den 28:29-Anschlusstreffer der Gäste, die Hausherren machten danach aber alles klar – 30:28. „Diese Niederlage ist sehr ärgerlich“, betonte Sven Engelmann.

Quelle: Delmenhorster Kurier