3. Herren – HSG mit Tempo zum Erfolg

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG mit Tempo zum Erfolg
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG In einem abwechslungsreichen Weser-Ems-Ligaspiel siegten die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III trotz einiger Schwächen am Donnerstag verdient mit 37:29 (18:4) gegen die SG STV/VfL Wilhelmshaven. Das Team von Coach Gerold Steinmann zeigte über die gesamte Spielzeit gerade in der Deckung gegen die routinierten Wilhelmshavener Oldies keine überzeugende Leistung. Wären nicht die Torhüter Inger Kuck und Sascha Dellwo gewesen, wäre die Partie deutlich enger ausgefallen. Besonders viel Mühe hatte die HSG-Abwehr mit Goalgetter Guido Kreck, der sowohl aus dem Rückraum als auch nach Standardsituationen acht Treffer erzielte. Die Hausherren hatten dem langsamen Spielaufbau der Jadestädter nur Tempo entgegenzusetzen, und das schmeckte den Gästen überhaupt nicht. Ralph Ohlebusch kam aus den ungewöhnlichsten Lagen zu Toren, bediente aber auch seine Mitspieler gekonnt. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte setzte sich die HSG nach je zwei Toren von Martin Meyer und Ohlebusch auf vier Treffer ab. Nach dem Seitenwechsel versuchte die SG mit einer 3:2:1-Deckung den Spielfluss der Hausherren zu unterbinden. Doch immer wieder konnte die HSG nach gelungenen Kombinationen ihren Torjäger in Schussposition bringen, und mit seinen drei Treffern in Folge wurde das Ergebnis zum 26:21 (45.) dann schon klarer. Ralf Uhlhorn erzielte drei Minuten vor Ende das 34:28, damit war die Partie gelaufen.

Quelle: NWZ Online