1. Herren – Starke Defensivleistung macht Engelmann glücklich

1079084_1_articledetailpremiumnew_52a4ed8db21e8
© INGO MOELLERS
Hinten und vorne stark: Spielmacher Marcel Behrens (beim Wurf) war Teil des sicheren Grüppenbührener Abwehrverbunds und erzielte beim 28:18-Sieg gegen Bohmte zudem sieben Treffer.

Landesliga: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt ungefährdet mit 28:18 gegen TV 01 Bohmte/Nur acht technische Fehler
Starke Defensivleistung macht Engelmann glücklich
Frederic Oetken

Nach der enttäuschenden Niederlage beim FC Schüttorf haben die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt. Ihr Heimspiel gegen den TV 01 Bohmte gewannen sie am Sonnabend mit 28:18 (16:9) und schoben sich auf den fünften Tabellenplatz vor. „Das war eine gute Reaktion auf das Schüttorf-Spiel“, sagte Trainer Sven Engelmann.
Handball

Anfangs fanden die Grüppenbührener in der Halle am Ammerweg allerdings schleppend in die Partie. Die Bohmter spielten ihre Angriffe aus, sodass die Gastgeber kaum einmal in Ballbesitz gelangten. Dennoch setzte sich die Engelmann-Sieben auf 5:2 ab. Immer wenn die Hausherren das Tempo erhöhten, kamen sie zu Torerfolgen. Zudem stand die Defensive ausgesprochen sicher. Dort arbeiteten Tobias Sprenger, Marcel Behrens und Yannick Lau hervorragend zusammen. Auch die Abstimmung mit Torhüter Jan-Bernd Döhle funktionierte hervorragend. Zur Pause lag Grüppenbühren folglich mit 16:9 vorne.

Nach Wiederanpfiff legten die Gastgeber einen Zwischenspurt ein – 23:17. Entscheidend für den klaren Vorsprung war, dass die Grüppenbührener sehr konzentriert agierten und sich insgesamt nur acht technische Fehler erlaubten. Zudem wurden bei den Gästen mit zunehmender Spieldauer konditionelle Mängel deutlich. Eine Rote Karte wegen groben Foulspiels bereitete den Bohmtern zusätzliche Probleme. Somit kamen die Hausherren dank ihrer starken Defensive immer wieder zu Ballgewinnen, die sie zu einfachen Treffern nutzten. Den ungefährdeten Sieg brachte das Heimteam in der Schlussphase souverän über die Zeit.

Engelmann zeigte sich mit der Vorstellung seiner Mannschaft hoch zufrieden: „Meine Jungs haben eine tolle Moral bewiesen und gerade in der Abwehr hervorragend gestanden. Darüber freue ich mich besonders. Die Defensivleistung war der Grundstein zum Erfolg.“ Nun seien die beiden kommenden Spiele gegen den TuS Bramsche und die HSG Neuenburg/Bockhorn richtungsweisend. Mit Siegen könne sich sein Team in der Tabelle oben festsetzen, sagte Engelmann. Allerdings verpasst Leistungsträger Werner Dörgeloh wegen seiner Rotsperre noch eine weitere Partie und darf erst gegen Neuenburg wieder auflaufen.

Quelle: Delmenhorster Kurier