1. Herren – HSG will nicht ins Mittelfeld abrutschen

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG will nicht ins Mittelfeld abrutschen […]
Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Handball-Landesliga der Männer erwartet die Zuschauer in Bookholzberg am Sonnabend ein echtes Derby.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg – TSV Ganderkesee (Sonnabend, 19.30 Uhr). Die Gastgeber haben die Niederlage in Haren zwar schon aus den Köpfen bekommen, doch etwas Zorn ist noch da – weil einfach mehr drin gewesen wäre gegen den Spitzenreiter. So bereitet sich das Team von Coach Sven Engelmann intensiv auf die Begegnung gegen den Nachbarn vor und sieht sich in der Pflicht, in diesem Heimspiel zwei weitere Punkte zu holen, um nicht endgültig ins Mittelfeld abzurutschen. Für Engelmann ist es wichtig, dass seine Mannschaft dem Gegner das eigene Spiel möglichst von Beginn an aufzwingt. Doch auch TSV-Coach Jörn Franke hofft darauf, dass seine Mannschaft gut ins Spiel findet. Dabei sieht er einen Vorteil auf Seiten der HSG, die ihre Verbandsliga-Erfahrung in die Waagschale werfen kann. So hofft Franke nach einer intensiven Vorbereitung, dass sein Team den Kampf und auch die Härte des Gegners annehmen wird und damit auf Augenhöhe spielen kann. Seine Mannschaft verfüge zwar über eine gute Deckung, doch hapere es noch ein wenig am erfolgreichen Abschluss in der Offensive, und so hofft der TSV-Trainer, über das Kombinationsspiel zu Torchancen zu kommen. Während hinter dem Einsatz von HSG-Keeper Jan-Bernd Döhle aus Verletzungsgründen noch ein kleines Fragezeichen steht, hofft Franke auf Rückkehrer Tim Tietjen.

[…]

Quelle NWZ Online