1. Damen – Buß-Sieben siegt weiter

Frauen-Landesliga: Grüppenbühren mit 23:19 gegen Nordhorn

1damen20132014Buß-Sieben siegt weiter
Rolf Behrens

Durch einen 23:19 (12:10)-Heimerfolg gegen den bisher verlustpunktfreien SV Vorwärts Nordhorn haben die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ihre Erfolgsserie in der Landesliga fortgesetzt. Nach dem vierten Sieg in Folge ist der Aufsteiger inzwischen auf den vierten Tabellenplatz geklettert. „Das war eine großartige Leistung meiner Mannschaft, aus der Torhüterin Alicia Riedel herausragte“, lobte Trainer Stefan Buß.
Was die Grüppenbührenerinnen gegen Nordhorn zeigten, war in der Tat sehr ansehnlich. Buß’ Taktik, den Angriff der Gäste durch eine 4:2-Deckung gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen, ging von der ersten Minute an voll auf. Die Emsländerinnen fanden ein ums andere Mal kein Mittel, um erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Anders Grüppenbühren: Dirigentin Jana Folkerts setzte ihre Mitspielerinnen immer wieder in Szene. Nach elf Minuten lagen die Gastgeberinnen bereits mit 7:2 in Führung. Nach einer Auszeit fing sich Nordhorn dann etwas und verkürzte auf 6:7 (17.).

Nach dem Seitenwechsel machte die Buß-Sieben wieder mehr Druck und baute ihren Vorsprung auf fünf Tore aus – 16:11. Die Gäste kämpften nun verbissen gegen die drohende Niederlage und waren beim 16:18 in der 45. Minute nochmal dran. Alicia Riedel, die ihr Tor förmlich zunagelte, sowie Jasmin Borchers und Wiebke Möller, die sich im Angriff jeweils eiskalt zeigten, waren am Ende aber die Garanten für den Grüppenbührener Sieg. Als Mareike Hermann in der 57. Minute zum 22:16 getroffen hatte, war die umkämpfte Partie endgültig zugunsten des starken Aufsteigers entschieden.

Quelle: Delmenhorster Kurier