2./3. Herren – Gruppenbühren/Bookholzberg greift an

hsglogoIn Bestbesetzung nach oben – Gruppenbühren/Bookholzberg greift an
Sigrid Quahs

LANDKREIS Gleich doppelt gefordert wird dieser Tage die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II in der Weser-Ems-Liga der Handballer: Nach dem Landkreis-Duell am Sonnabend gegen die HSG Harpstedt/Wildeshausen geht es bereits am Dienstag, 20.45 Uhr, beim VfL Bad Zwischenahn weiter.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – HSG Harpstedt/Wildeshausen (Sonnabend, 17.15 Uhr). Bis auf Kristen Krüger, der noch einige Zeit ausfallen wird, können die Gastgeber ihr stärkstes Team ins Rennen schicken. Die Marschroute für die Heim-HSG ist klar: Trainer Andreas Müller will aus einer kompakten Deckung mit sicheren Torhütern als Rückhalt über schnelle Kombinationen zu einfachen Toren kommen. So wurden beim Training schon verschiedene Spielkonzeptionen durchgespielt. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste benötigen dringend weitere Punkte, um nicht in die unteren Regionen abzurutschen. In der letzten Saison gewann Harpstedt/Wildeshausen beide Spiele, daher haben die Müller-Schützlinge noch eine offene Rechnung zu begleichen. Gäste-Coach Tim Buchmnann kann ebenfalls auf sein bestes Team zurückgreifen, so dass es eine Partie auf Augenhöhe werden dürfte.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg III – SG STV/VfL Wilhelmshaven (Sonntag, 14 Uhr). Nach der zweiten Niederlage in Folge muss sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III erst wieder etwas finden, denn in den letzten Partien scheinen die spielerischen Mittel etwas zu kurz gekommen zu sein. Nun erwartet das Team von Coach Gerold Steinmann mit Wilhelmshaven einen routinierten und kampfstarken Gegner. Wenn die Gastgeber wieder in die alte Erfolgsspur zurückfinden und besonders im Angriff wieder konzentrierter spielen, sollte ein Erfolg möglich sein. Die Hausherren können in Bestbesetzung antreten und wollen sich mit zwei Pluspunkten in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Quelle: NWZ Online