2./3. Herren – Starke Anfangsphase reicht nicht für den Sieg

hsglogoStarke Anfangsphase reicht nicht für den Sieg

Grüppenbühren III verliert in Friedrichsfehn – Harpstedt/Wildeshausen hält lange mit
Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Weser-Ems-Liga der Handball-Männer setzte sich die SG Friedrichsfehn/Petersfehn II gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III durch, während die HSG Harpstedt/Wildeshausen gegen den VfL Rastede verlor. Die Partie zwischen dem VfL Bad Zwischenahn und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II fiel aus.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 26:19 (12:10). Nur eine Halbzeit konnte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III gegen den Meisterschaftsfavoriten mithalten, doch nach einem Einbruch im zweiten Abschnitt kam die SG Friedrichsfehn/Petersfehn II noch zu einem standesgemäßen Erfolg.

Anfangs sah es für die Gäste noch gut aus, denn dank der starken HSG-Deckung rund um Keeper Inger Kuck hatte man den gegnerischen Angriff unter Kontrolle und lag zwischenzeitlich sogar vorne. Mit zunehmender Spieldauer konnte sich die HSG-Offensive aber immer seltener gegen die aggressiv zu Werke gehende SG-Deckung durchsetzen. Die zweite Hälfte verschlief das Team von Gerold Steinmann völlig, so dass sich die Hausherren mit fünf Toren in Folge auf 17:10 absetzen konnten. Am Ende gewann der Favorit mit 26:19 doch deutlich.

[…]

Quelle: NWZ Online