1. Damen – Mit einem Sieg schob sich Grüppenbühren/Bookholzberg ins obere Mittelfeld

hsglogo[…] Mit einem Sieg schob sich Grüppenbühren/Bookholzberg ins obere Mittelfeld.
Sigrid Quahs

LANDKREIS Sieg und Niederlage erreichten die beiden Landkreisclubs in der Handball-Landesliga der Frauen.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg – SV Höltinghausen 33:28 (19:14). Mit einer starken Leistung setzte sich die HSG gegen Höltinghausen durch und liegt nun mit 6:4 Punkten im oberen Mittelfeld der Landesliga-Tabelle. Nach anfänglichen Unsicherheiten stellte sich das Team von Coach Stefan Buß auf das hohe Tempo des Gegners ein und setzte sich durch sehenswerte Treffer unter anderem von Jana Meenen, die mehrfach einnetzte, ab. Der Abwehr Sicherheit gab Torfrau Alicia Riedel mit starken Paraden. Mit der Zeit immer besser ins Spiel fanden Bianca Herbec und Katrin Hoppe, die kleinste Lücken zu Torerfolgen nutzten. Mit schönen Treffern aus dem Rückraum wurde der Abstand auf 19:11 ausgebaut.

Nach dem Seitenwechsel gab die HSG weiter Gas, und Jasmin Borchers traf per Tempogegenstoß zum 22:14. Trotz kleinerer Nachlässigkeiten im HSG-Angriff und in der Abwehr reichte es für die Gäste aus Höltinghausen, die eine zwischenzeitliche Aufholjagd zum 21:25 (50.) starteten, nicht mehr für die Wende, da die HSG rechtzeitig konterte. Als Mareike Hermann kurz vor Spielende zweimal hintereinander glänzend angespielt wurde und sicher zum 32:24 verwandelte, war die Partie endgültig entschieden.

In den verbleibenden drei Minuten schalteten die Buß-Schützlinge dann aber vollständig ab und kassierten völlig unnötig noch vier Gegentreffer. Das Fazit von Trainer Buß klang dennoch erleichtert: „Wieder zwei Punkte mehr gegen den Abstieg, doch müssen wir weiter arbeiten und unsere Schwächen, die heute von einem schnellen und wendigen Gegner aufgezeigt wurden, abstellen.“

[…]

Quelle: NWZ Online