hsglogoDelmenhorst im Derby chancenlos
Rolf Behrens

Das Landesliga-Derby war eine klare Angelegenheit: Die Handballerinnen der HSG Delmenhorst waren am vergangenen Sonntag bei der 16:26 (5:13)-Niederlage gegen den TV Neerstedt chancenlos. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gewann beim ASC Grün-Weiß Itterbeck mit 25:23 (13:13).

[…]

ASC Grün-Weiß Itterbeck – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 23:25 (13:13). Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegten die Grüppenbührenerinnen unerwartet bei einem heimstarken Gegner. „Ich bin richtig stolz auf mein Team, denn es hat toll gekämpft“, lobte Coach Stefan Buß. Die Anfangsphase war für die Gäste noch holprig verlaufen. Gegen die aggressive 6:0-Abwehr von Itterbeck bekam Grüppenbühren nur wenig Möglichkeiten, sodass die Gastgeberinnen nach 15 Minuten mit 7:3 vorne lagen. Danach stellte Buß seine Taktik um und agierte mit zwei Kreisläuferinnen. Die Rechnung ging auf: Da Torhüterin Ann-Kathrin Müller mehrfach stark agierte, kämpften sich die Gäste auf 8:10 heran. Kurz vor der Pause gelang Jasmin Borchers der 13:13-Ausgleich. Im zweiten Abschnitt brachte Wiebke Möller Grüppenbühren per Siebenmeter erstmals in Front – 15:14. Auch das 20:16 erzielte Möller. Zwar kam Itterbeck noch einmal auf 22:23 heran, doch Bianca Herbec machte mit dem 25:23 alles klar.

Quelle: Delmenhorster Kurier