1. Herren – Engelmann richtet Blick nach vorne

Engelmann richtet Blick nach vorne
Verbandsliga-Absteiger startet beim TV Dinklage
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Eine schwere Aufgabe in der Handball-Landesliga der Männer hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gleich zum Auftakt vor der Brust: Denn das Team um den neuen Trainer Sven Engelmann tritt an diesem Sonnabend (18.30 Uhr) beim heimstarken Tabellenvierten der Vorsaison, TV Dinklage, an.

Die Gastgeber waren lange Zeit auf Aufstiegskurs, brachen aber am Ende ein und hatten mit der Meisterschaft dann nichts mehr zu tun. Doch hat Coach Ludger Ehmke die Dinklager zu einer Einheit geformt, die in der Lage ist, jedes Tempo zu gehen und durch eine starke Deckung viele Bälle erkämpft.

Die HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg hat in der Vorbereitung gezeigt, dass man die vergangene Saison mit dem Abstieg aus der Verbandsliga endgültig abgehakt hat und nun nach vorne schauen will. „Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und wir sind heiß auf diese erste Partie, die richtungsweisend sein wird“, sagt Engelmann. Die letzten Trainingseinheiten stimmten den HSG-Coach zwar positiv, doch weiß er, dass die Spielkonzeptionen noch nicht sicher sitzen. Umso mehr hofft Engelmann, dass seine Akteure dem Gegner gut Paroli bieten können. Im Auftaktspiel werden die verletzten Julian Stolz und Keeper Jan-Bernd Döhle fehlen, der angeschlagene Torwart Jan-Dirk Alfs hofft, rechtzeitig fit zu sein.

Quelle: NWZ Online